Flambiertes Kaninchen

Flambiertes Kaninchen

1. Die Kaninchenstücke werden 24 Stunden in eine Marinade aus Uhudler, Zwiebeln, Karotten, Knoblauch und, wenn möglich, frischen, sonst getrockneten Kräutern eingelegt. Kühl stellen. 

2. Das Fleisch am nächsten Tag herausnehmen, abtropfen lassen und braten.

3. Anschließend mit Uhudlerbrand flambieren, die Marinade drübergießen und eineinhalb Stunden im Ofen schmoren lassen.

4. Die Kaninchenstücke aus dem Topf nehmen, die Sauce passieren und danach über das Fleisch genießen. 

Tipp:

Dazu passen Teigwaren, beispielsweise etwa breite Bandnudeln.

Flambiertes Kaninchen

Zutaten:

ca. 1,5-2 kg Kaninchenstücke

1,5 l Uhudler (kann ruhig ein saurer sein, nur ja nicht süßlich)

Zwiebel

Karotten

Knoblauch

frische oder getrocknete Kräuter (Estragon schmeckt hierbei hervorragend)

Seite teilen auf: