Das Orginal aus dem Südburgenland.

Nur wo das Original-Uhudler-Etikett drauf ist, ist auch ein originaler und guter Uhudler drin. Der Uhudler darf als Markenwein nur in den Mitgliedsgemeinden produziert werden.
Die Bezeichnung „Uhudler“ dürfen nur Weine verwenden, die einen ausgeprägten Geruch und Geschmack nach Himbeeren und Walderdbeeren (Direktträgergeschmack) aufweisen.

Der Verein der Freunde des Uhudlers führt alljährlich drei Verkostungen im Rahmen einer Kostkommission durch, wo die Weine auf Sortencharakter, Reintönigkeit und Sauberkeit geprüft werden. Nach der sensorischen Überprüfung werden die Weine auch noch einer chemischen Überprüfung unterzogen. Nur Weine, die durch die unabhängige Kostjury bestätigt werden, dürfen das markenrechtlich geschützte Uhudleretikett mit dem Plutzer-Logo tragen.

Besonders gute Tropfen eines Jahrgangs werden prämiert und dürfen zusätzlich mit der Auszeichnung "Einer der Besten!" gekennzeichnet werden.